Home  |  Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB
de en      Login
ANALYSEN
Elliott Wave BUCH
News - Aktuelles
News Intern
Elliott Waver Tradingsoftware

Hauptnavigation
Newsletter
 
 
 Newsletter abonnieren    Abo einstellen
Events - Juli
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
  Mehr Events
Das Elliott Wellen Buch
 
 

Die zweite Auflage ist

ab jetzt verfügbar.


Unruhen an den Märkten lassen den Dax stark fallen…

30 Juni 2010 11:03

…und Elliott-Wave hatte wieder Recht!       

 

Eine neue Panik an den europäischen Finanzmärkten sorgte gestern für den höchsten Tagesverlust im Dax seit Juli 2009. Die magische 6000 Punkte Marke war nicht zu halten, der Dax schloss mit einem Minus von 3,3% mit 5952 Punkten.

Die Reaktion ist aber nicht nur durch die Schuldenkrise in Europa begründet. Auch aus Übersee kommen negative Zahlen, die deutlichen Einfluss auf den europäischen Markt nehmen. So musste die Wachstumsprognose für China von dem US-Forschungsinstitut Conference Board drastisch nach unten korrigiert werden und auch aus Japan kamen negative Signale einer schrumpfenden Industrieproduktion. Zweifel an einer Konjunkturerholung werden vor diesem Hintergrund wieder in Frage gestellt. Die Aktienmärkte und der Ölpreis kamen ebenso wie der Euro unter erheblichen Druck.

Am Nachmittag wurden dann auch noch die Zahlen des US-Verbrauchervertrauen veröffentlicht und verfehlten die Erwartungen klar, was ein Hinweis auf einen schwachen Konsum darstellt.

Auch an den europäischen Märkten brodelte es unter der Oberfläche. Die EZB zieht an diesem Donnerstag einen dreistelligen Milliardenbetrag von dem Kapitalmarkt ein. Dieser Betrag wurde vor einem Jahr aufgrund der Finanzkrise zur Verfügung stellt. Mit dem Rückzahltermin der einjährigen Refinanzierungsgeschäfte der EZB, steigt auch wieder die Angst vor Liquiditätsengpässen der Banken. Mit Sorge blicken die Händler nach Spanien, da befürchtet wird, dass vor allem den spanischen Banken das Geld ausgehen könnte und die internationalen Kapitalmärkte für spanische Banken und Unternehmen „geschlossen“ seien.

Aus der Elliott-Wave Dax Tagesanalyse vom 28.06.2010 (zwei Tage bevor sich die Händler „Sorgen“ machten…)

.

.

.

Nach einer Zwischenerholung in der Welle (4) bis in den Bereich 6135, sollte sich der Abwärtstrend bis in den Bereich 5976 fortsetzen.

Von Benutzer gelöscht
Druckversion

Andere Artikel in dieser Rubrik:

Copyright 2019 by elliottwaver.de


Risk Disclosure:

Futures and forex trading contains substantial risk and is not for every investor. An investor could potentially lose all or more than the initial investment.

Risk capital is money that can be lost without jeopardizing ones’ financial security or life style.

Only risk capital should be used for trading and only those with sufficient risk capital should consider trading.

Past performance is not necessarily indicative of future results.



Hypothetical Performance Disclosure:

Hypothetical performance results have many inherent limitations, some of which are described below. no representation is being made that any account will or is likely to achieve profits or losses similar to those shown;

in fact, there are frequently sharp differences between hypothetical performance results and the actual results subsequently achieved by any particular trading program.

One of the limitations of hypothetical performance results is that they are generally prepared with the benefit of hindsight. In addition, hypothetical trading does not involve financial risk,

and no hypothetical trading record can completely account for the impact of financial risk of actual trading. for example,

the ability to withstand losses or to adhere to a particular trading program in spite of trading losses are material points which can also adversely affect actual trading results

. There are numerous other factors related to the markets in general or to the implementation of any specific trading program which cannot be fully accounted

for in the preparation of hypothetical performance results and all which can adversely affect trading results.

 

Risikodisclaimer:

 Der Handel mit Futures, Forex und CFD s birgt ein hohes Risiko und ist nicht für jeden Investor geeignet. Ein Investor kann möglicherweise mehr als das eingezahlte Kapital verlieren. Für den Handel sollte nur Risikokapital verwendet werden,bzw. Teile des Risikokapitals. Risikokapital ist Geld, bei dessen Verlust sich keine Änderung der Finanzsituation ergibt bzw. keinen Einfluss auf das Leben mit sich bringt. Eine in der Vergangenheit erzielte Performance ist keine Garantie für die Zukunft.


 


Powered by Website Planet